Möbel

Sortieren:

Pro Seite:
30
331,00 € ab 279,00 €
Zum Produkt
183,00 € ab 159,00 €
Zum Produkt
Neu
183,00 € ab 159,00 €
Zum Produkt
Neu
232,00 € ab 199,00 €
Zum Produkt
Neu
162,00 € ab 139,00 €
Zum Produkt
136,00 € ab 109,00 €
Zum Produkt
14,20 € (5,68 € / 100 Milliliter)
Zum Produkt
11,90 € (23,80 € / Liter)
Zum Produkt
ab 6,90 € (25,56 € / Liter)
Zum Produkt
ab 8,40 € (16,80 € / Liter)
Zum Produkt
11,20 € (22,40 € / Liter)
Zum Produkt

Pro Seite:
30

Neben einem dekorativen Mehrwert haben Schlaf Accessoires besonders auch einen Nutzen in der Pflege und Schonung der Schlafutensilien. Matratzenschoner oder verschiedene Auflagen verlängern die Lebensdauer Ihrer Matratze erheblich. Milbendichte Schutzbezüge oder kochbare Bezüge werden für Allergiker ein sehr wichtiger Aspekt sein. Unser breites Angebot beinhaltet neben Bettdecken und verschiedenen Kissen auch exklusive Bettwäschen und Betttücher. Mit diesen Accessoires können schöne und persönliche Akzente gesetzt werden.

Gesunder Schlaf

Gesunder und erholsamer Schlaf ist heute wohl wichtiger denn je. Um fit und voller Energie in den neuen Tag zu starten braucht es vor allem eine erholsame Nacht. Wussten Sie dass Sie ein Drittel ihres Lebens im Bett verbringen? Das entspricht etwa acht bis zehn Stunden täglich. Nun werden viele sagen, schön wäre es einmal so lange schlafen zu können. Berufliche und private Gründe verkürzen uns allen die Nächte, wichtig ist dabei aber vor allem die Qualität Ihres Schlafes. Gesunder Schlaf ist vor allem für die Gesundheit enorm wichtig. Während dessen regeneriert sich der Körper und die Haut, Wachstumshormone sorgen für neue Muskelkraft, und das Gehirn verarbeitet jegliche Reize des Alltags. Auch das Immunsystem schöpft neue Kraft.

Besonders gut funktioniert die Erholung wenn der Körper ideal gebettet ist. Das heißt die Schlafstätte sollte bequem und komfortabel sein und dabei für eine anatomisch korrekte Schlafposition sorgen. Vor allem die Verbindung von Lattenrost und Matratze oder Futon ist dabei entscheidend. Aber auch ein gutes Bett aus Massivholz trägt zu einem angenehmen Schlafklima bei. Schlafaccessoires können Ihre Schlafqualität ebenfalls verbessern.  Alleine schon die Wahl der geeigneten Bettdecke und des passenden Kopfkissens kann entscheidend sein. Natürliche Materialien haben sich auch auf diesem Gebiet bewährt. Sie sind atmungsaktiv uns sorgen für ein gutes Schlafklima. Wir von Futononline legen großen Wert auf die Qualität unserer Produkte und somit auch auf Ihre gute Nacht.

Die Geschichte des Schlafens

Der Schlaf ist wohl seit allen Zeiten ein Phänomen mit dem sich die Menschheit beschäftigt. Besonders diejenigen die schlecht geschlafen haben oder unter ständiger Schlaflosigkeit leiden werden viel darüber nachdenken. Da die Menschen in allen Kulturen und zu allen Zeiten sich darüber Gedanken gemacht haben kann man von einer Geschichte des Schlafens sprechen.

Man könnte beinahe sagen dass ein jeder in zwei Welten lebt, zum einen in der Welt des Wachens und zum anderen in der Welt des Schlafens. Unterschiedlicher könnten beide Zustände auch nicht sein, die Wahrnehmung eines Schlafenden ist beinahe völlig außer Kraft gesetzt. Er sieht, hört und fühlt nicht mehr und reagiert kaum auf Signale der Außenwelt. Kein Wunder dass die Menschen ihn den „Bruder des Todes“ nannten. In der griechischen Sagenwelt sind Tod und Schlaf miteinander verwand. Hypnos, der sanfte Schlaf und Thanatos, der mitleidlose Tod sind beides Söhne der Nachtgöttin Nyx. Der römische Dichter Ovid nannte den Schlaf ein "Abbild des Todes". "Er wohne in einer Höhle am Ufer des Lethebaches, wohin niemals die Sonne gelange." Aber auch für die Germanen waren die beiden Geschwister, sie wurden als „Sandmann“ betitelt. Dies ist einmal als „Sendbote“ zu deuten und zum anderen umschreibt es das Müdigkeitsgefühl kleiner Kinder, eben den Schlafsand in den Augen zu haben.

Den Menschen war der Schlaf immer schon unheimlich, man ist schutzlos und fragt sich ob man aus diesem Zustand auch wieder erwacht. Aus diesem Grund wird es sicher das Nachtgebet geben. Im Alten Testament, im Schöpfungsbericht, spricht man bereits vom Schlaf. Gemeint ist nicht der gewöhnliche, sondern ein außergewöhnlicher, tiefer Schlaf (hebräisch "tardema"), in welchen Gott Adam versetzt, um ihm zur Erschaffung Evas eine Rippe zu entnehmen. Der Schlaf als Scheintod ist in Sagen und Mythen, Dichtungen und Märchen ein weitverbreitetes Motiv, man denke nur an Dornröschen, die ja bekanntlich hundert Jahre schlief. Nicht nur sie selbst schläft ein, sondern mit ihr der gesamte Hofstaat, mitsamt Pferden, Katzen, Tauben und Fliegen. In Romeo und Julia, Shakespeares Drama, nimmt Julia einen Trank zu sich der sie in einen mehrtägigen todesähnlichen Schlaf fielen ließ. Schneewittchen lag schon Scheintod in ihrem Sarg, als glücklicherweise einer der Zwerge stolpert und der vergiftete Apfel aus ihrem Mund fällt. Es ist nicht verwunderlich das der Tod andersherum auch als Schlaf gedeutet wurde.