Futon Ratgeber

Futon Guide

Was ist ein Futon?

Der Futon hat seine Wurzeln in Japan. Seit über 2000 Jahren sind Futons ein wichtiger Bestandteil der traditionellen japanischen Schlafkultur. Das Wort Futon (japanisch: buton) bedeutet wörtlich übersetzt „Decke“ oder „Schlafstätte“. Im traditionellen Sinne unterteilt man in Japan den Futon in 2 Bestandteile, zum einen in die Schlafunterlage, den shiki buton und zum anderen in die Bettdecke, den kake buton. Im Inneren sind beide Futons mit Baumwolllagen gefüllt und mit Seidenstoff oder mit Baumwolle umhüllt. Die Schlafunterlage, also der shiki buton wird direkt auf einen mit Tatami Matten ausgelegten Boden gelegt. Tagsüber werden beide Futons zusammengerollt und platzsparend verstaut. In der westlichen Welt greift man dieses Prinzip des bodennahen Schlafens auf. Jedoch werden die Futonmatratzen häufig in Kombination mit einem niedrigen Futonbett oder einem Futonsofa verwendet. Die traditionelle Füllung der Futons mit Baumwolle ist um vielfaches erweitert worden und auf den westlichen Markt angepasst worden, so können hierzulande Futonmatratzen mit den verschiedensten Materialien erworben werden, wie zum Beispiel mit Schafwolle, Naturlatex, Kokos etc.

Warum einen Futon?

Ein Futon bietet Ihnen den Schlafkomfort im japanischen Stil. Stilecht auf Tatami Matten oder auf einem Futonbett kann so ein möglichst bodennahes Schlafen ermöglicht werden. Unsere Futons sind eine sehr gute und vor allem gesündere Alternative zur klassischen Matratze. Futonmatratzen werden überwiegend aus natürlichen Rohstoffen hergestellt. Im Inneren bestehen Futons aus mehreren Schichten, die sandwichartig aufgebaut sind. Natürliche Baumwolle oder Schafschurwolle gehören zu den üblichen Füllmaterialien der Futons, diese ermöglichen eine gute Klimaregulierung der Matratze. Umhüllt werden diese Schichten mit einem Bezug wie Baumwolle oder Leinen. Handelsübliche Matratzen sind häufig aus synthetischen Stoffen produziert, wodurch die Luftdurchlässigkeit gering gehalten wird.

Ein weiterer Grund, warum sich immer mehr Menschen für eine Futonmatratze entscheiden, statt für eine handelsübliche Matratze, ist der medizinische Aspekt. Eine Futonmatratze ist grundsätzlich dünner und sogleich fester als eine klassische Matratze. Sie weisen eine höhere Stabilität auf, sind ruhiger, wackeln oder federn nicht. Diese Festigkeit der Futonmatratze ermöglicht es, den Körper in die richtige Liegeposition zu bringen. Ist die Matratze dagegen zu weich und nachgiebig kann der Rücken nicht in die richtige Position gebracht werden, dies kann zu Verspannungen, Rückenschmerzen oder gar Schlafstörungen führen. Ein weiterer Vorteil der Futons betrifft die reinen Baumwoll- oder Schafwollfutons. Diese können und sollten täglich aufgerollt werden und können so leicht im Schrank oder unter dem Bett verstaut werden.

Grundsätzlich gilt: die Schlafunterlage sollte je nach Geschmack, Komfort oder Vorlieben für jede Person individuell abgestimmt werden.

Welche Futons gibt es?

Wir bieten eine Vielzahl von verschiedenen Futons an. Unser Futon Shiatsu Baumwolle gleicht dem klassischen Futon aus Japan und besteht aus 4 Lagen reiner Baumwolle. Weitere reine Baumwollfutons sind der Futon Naoko mit 6 Lagen und der Roku mit 8 Lagen Baumwolle. Baumwolle besitzt tolle natürliche Eigenschaften, ist atmungsaktiv, widerstandsfähig und zudem hautsympathisch. Die Fasern der Baumwollfutons verdichten sich mit der Zeit, wodurch der Futon sich in Länge und Breite ausdehnt.

Unsere Futons Minuro und Kuro sind jeweils aus 6 bzw. 8 Lagen reinster Schafschurwolle hergestellt. Schafschurwolle besitzt im Vergleich zur Baumwolle bessere klimatische Eigenschaften. Die Wollschichten nehmen Feuchtigkeit auf und verarbeiten diese, ohne klamm oder feucht zu wirken. Zudem kann Schafwolle in heißen Sommertagen kühlend und in kalten Wintertagen wohlwärmend wirken. Hinzu bieten wir Futonmatratzen mit Latex- oder Kokoskernen an. Der Kokoskern bietet dem Futon die Festigkeit und den Halt, während Futons mit einem formstabilen Latexkern für eine punktuelle Körperanpassung sorgen. Auch Futons mit Hanffasern oder Rosshaar gehören zu unserem Repertoire. Hanf ist ein sehr strapazierfähiges Material, das resistent gegenüber Pilzen oder anderem Ungeziefer ist. Rosshaar ist hingegen langlebig und nachhaltig. Beide Materialien weisen eine gute Luftdurchlässigkeit auf.

Wie lange ist ein Futon haltbar?

Die Lebensdauer eines Futons lässt sich nicht pauschal bestimmen. Jedoch gilt: wenn der Futon richtig gepflegt und oft genug gedreht und gewendet wird, kann ein Futon zwischen 12 und 15 Jahren halten. So sollten reine Naturfutons (Baumwolle und Schafschurwolle) täglich aufgerollt werden, damit die Füllung aus Naturmaterialien wieder aufgelockert wird. Futons mit einem Kern wie beispielsweise einem Kokoskern oder Latexkern dürfen dagegen NUR gedreht und gewendet werden.

Welcher Futon auf welchem Untergrund?

Reine Baumwoll- oder Schafwollfutons, also Futons ohne einen Kern dürfen nur auf Untergründen ohne Luftzirkulation verwendet werden, so können sie auf dem Boden, auf Podesten oder stilecht auf Tatamis gebettet werden. Die Verwendung von Futons mit einem Kern auf dem Boden oder auf Tatami Matten ist nicht empfehlenswert, diese sollten aufgrund ihrer Beschaffenheit lediglich auf Futonbetten, also Betten mit niedriger Betthöhe benutzt werden. Dazu eignen sich handelsübliche Lattenroste oder Rollroste.

Wie rollt man einen Futon?

Baumwollfutons sowie Schafwollfutons ohne Kern sollten täglich aufgerollt werden, damit das Füllmaterial aufgelockert wird. Diese Futons lassen sich ohne weiteres zusammenrollen. Tipp: Eine Schnur oder ein Band kann um den zusammengerollten Futon geschnürt werden, um den Futon zusammenzuhalten.

Futon und Haustiere?

Unsere lieben Vierbeiner haben ganz individuelle Bedürfnisse nach Ruhe. Hunde beispielsweise schlafen 12 bis 17 Stunden pro Tag, um Kraft und Energie für die Jagd oder das Spielen mit dem Herrchen bzw. Frauchen zu tanken. Gerade wenn Sie einen großen und schweren Hund besitzen, sollten Sie auf jeden Fall auf einen angemessenen Schlafplatz achten. Andernfalls können Liegeschwielen an den Gelenken entstehen, die schmerzhaft für den Hund werden können. Auch hierfür eignen sich bestens unsere nach Maß für Ihren Hund angefertigten Futons.

Wo Futons kaufen?

Futons kauft man bei Futononline. Wir sind ein qualifizierter Fachhändler, der sich auf Futonmatratzen jeglicher Art spezialisiert hat. Unsere Futons werden noch klassisch in einer Manufaktur handgefertigt. Diese Besonderheit ermöglicht es uns, auf individuelle Kundenwünsche einzugehen und Ihnen einzigartige Unikate anzufertigen. Wir achten zudem darauf, dass nur sorgfältig ausgewählte Rohstoffe für die Produktion unserer Futons verwendet werden, dabei legen wir großen Wert auf die ökologische Nachhaltigkeit. Das bedeutet bewusster Umgang mit den natürlichen Ressourcen, Verwendung möglichst weniger synthetischer Materialien sowie die Herstellung hochwertiger Produkte mit langer Lebensdauer.

Wir bieten unsere Futons in einer Vielzahl von verschiedenen Farben an. Diese Futonbezüge sind zu 100% aus Baumwolle oder aus Halbleinen. Halbleinen besteht zu 50% aus Baumwolle und zu 50% aus Leinen und ist besonders strapazierfähig. Zu den Farben können 2 verschiedene Versteppungsarten gewählt werden: Filzversteppung in der Farbe schwarz oder weiß.

Bei Futononline können Sie sich den japanischen Lebensstil verwirklichen, passend zu unseren Futons bieten wir stilechte Tatami Matten, Futonbetten, Paravents etc. an.